Hessische Meisterschaften in den Kugeldisziplinen

(JN) Auch in den Kugeldisziplinen sind die hessischen Meisterschaften mittlerweile beendet.
Danach blicken die Dietzenbacher Tell-Schützen auf sehr respektable Ergebnisse:
Die Silbermedaille mit der Luftpistole (Junioren A) errang mit 1049 Ringen die Mannschaft mit Leon Bell, Florian Kaupat und Nils Dominik Kraft. In den Einzelergebnissen bedeutete das Platz zehn für Florian Kaupat (351 Ringe), Platz sieben für Nils Dominik Kraft (356 Ringe) und Platz 15 für Leon Bell (342 Ringe). Auch beim Olympisch Schnellfeuer in der Klasse der Junioren A waren Kaupat und Bell erfolgreich, diesmal in der Mannschaft mit Phillip König. Diese wurde mit 1438 Ringe ebenfalls Vize-Hessenmeister. In den Einzelergebnissen erzielte Phillip König 422 Ringe (Platz vier), Florian Kaupat kam mit 506 Ringen auf Platz fünf und Leon Bell mit 510 Ringen auf Platz vier. Die Bronzemedaille der Herrenklasse mit der KK-Sportpistole ging an die Mannschaft mit Leon Bell, Florian Kaupat und Robert Pfütze. Leon Bell (Juniorenklasse B) errang dabei mit 547 Ringen auch in den Einzelwertungen Bronze. Florian Kaupat (Junioren B) wurde mit 543 Ringen Vierter und Robert Pfütze erreichte mit 563 Ringen Platz acht in der Herrenklasse. Einen weiteren Mannschaftserfolg für die Tell-Schützen verschafften Thorben Becker, Tobias Schydlowski und Lukas Wolf beim Olympisch Schnellfeuer in der Herrenklasse. Sie errangen 1460 Ringe und damit den fünften Platz. In den Einzelwertungen bedeutete das Platz 14 für Thorben Becker (513 Ringe), Platz 19 für  Tobias Schydlowski (481 Ringe) und den 21. Platz für Lukas Wolf (466 Ringe). Die Silbermedaille mit der Luftpistole in der Klasse Junioren A weiblich ging nach einem spannenden Finale mit 349 Ringen an Katharina Weilmünster, die mit der KK-Sportpistole 503 Ringe und damit den fünften Platz erreichte. Platz vier in dieser Disziplin ging mit 477 Ringen an Alicia Zenker, die auch mit der Luftpistole das Finale erreichte und mit 321 Ringen auf den fünften Platz kam. Jutta Maria Wendel erreichte mit der KK-Sportpistole Platz acht in der Damenklasse (528 Ringe), während Kathrin Cremer mit 496 Ringen Platz 17 in der Damen-Altersklasse belegte. Weitere Erfolge in den Einzelwertungen erzielten Christof Zimmermann (Luftpistole, Herren-Altersklasse, Platz fünf mit 374 Ringen), Gerolf Baum (Platz sechs mit 477 Ringen beim Olympisch Schnellfeuer .22 kurz in der Herrenklasse) sowie Markus Neumann (Platz 15 mit der Luftpistole mit 370 Ringen sowie Platz 13 mit 524 Ringen beim Olympisch Schnellfeuer, jeweils in der Herrenklasse). Bester Tell-Gewehrschütze war Ingolf Baum, der mit dem Luftgewehr 353 Ringe erzielte und damit auf Platz fünf der Klasse Senioren-B kam.     

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen