Erfolge für die Tell-Schützen bei den Kreismeisterschaften

(JN) Mittlerweile sind die diesjährigen Kreismeisterschaften der Kugeldisziplinen abgeschlossen. Auch in diesem Jahr können die Dietzenbacher Tell-Schützen dazu eine beeindruckende Bilanz vorlegen. Quer durch alle Altersklassen starteten zahlreiche Schützinnen und Schützen in den vielfältigsten Disziplinen. Entsprechend sind die Platzierungen:

Kreismeister bei den Senioren B wurde Ingolf Baum mit dem Luftgewehr (357 Ringe) sowie mit dem Kleinkaliber-Sportgewehr (268 Ringe), Platz vier belegte er bei den Senioren A mit dem Kleinkalibergewehr auf 100 m Distanz (277 Ringe).

Vizekreismeister in der Gruppe der Senioren A wurde Peter Scholz mit dem Kleinkaliber-Sportgewehr (251 Ringe), beim Liegendkampf mit dem Kleinkaliber-Sportgewehr erkämpfte er sich die Bronzemedaille (563 Ringe). Mit dem Kleinkalibergewehr auf 100 m Distanz kam er auf Platz 6 (282 Ringe). Mannschafts-Kreismeister wurde er zusammen mit Reinhold Böß und Ingolf Baum mit dem Kleinkaliber-Sportgewehr, die Mannschaft erreichte 785 Ringe.

In den Einzelplatzierungen der Herrenklasse dieser Disziplin wurde Reinhold Böß mit 266 Ringen Kreismeister. Platz sechs mit dem Luftgewehr bei den Senioren A wurde Peter Scholz mit 322 Ringen, denselben Platz bei den Senioren B mit dem Luftgewehr aufgelegt erreichte Günter Bauer mit 296 Ringen. Madeleine Musch startete zum ersten Mal mit dem Luftgewehr und wurde mit 300 Ringen auf Anhieb Vizekreismeisterin in der Jugendklasse weiblich. Weitere vordere Plätze erreichten Christof Zimmermann (Kreismeister mit dem Ordonanzgewehr in der offenen Klasse mit 316 Ringen) und Guido Kaupat (Sechster Platz mit 241 Ringen in dieser Disziplin).

Kreismeister mit der Trap-Flinte wurde Florian Kaupat bei den Junioren B mit 19 Punkten. In der Herrenklasse errang Guido Kaupat Platz 3 mit 18 Punkten. Christof Zimmermann wurde mit 28 Punkten Vizekreismeister der Herren-Altersklasse in dieser Disziplin, Frank Schneider belegte den fünften Platz (21 Punkte).

In den verschiedenen Pistolendisziplinen wurden ebenfalls etliche vordere Plätze belegt: Bei den Junioren A weiblich mit der Luftpistole wurde Katharina Weilmünster dritte (348 Ringe), gefolgt von Alicia Zenker (313 Ringe) auf Platz vier. Den zweiten Platz bei den Junioren B männlich belegte Phillip König (337 Ringe). Erstmals am Start war Christina Winkler, die in der Damenklasse mit 296 Ringen Platz vier belegte.

Vizekreismeister der Herrenklasse mit der Luftpistole wurde die Mannschaft von Robert König, Thorben Becker und Lukas Wolf mit 1028 Ringen. Thorben Becker erreichte in den Einzelwertungen das beste Ergebnis der drei und belegte mit 357 Ringen den vierten Platz, gefolgt von Thomas Eckert mit 354 Ringen. Bei den Junioren B erzielte die Mannschaft von Leon Bell, Florian Kaupat und Nils Dominik Kraft 1046 Ringe, was zum zweiten Platz ausreichte. Dieselbe Platzierung in den Einzelwertungen errang Leon Bell (353 Ringe), Florian Kaupat wurde mit ebenfalls  353 Ringen Dritter und Nils Dominik Kraft mit 340 Ringen Fünfter. Vizekreismeister der Herrn-Altersklasse wurde Christof Zimmermann mit 355 Ringen, sechster der Senioren B wurde Klaus Rose mit 310 Ringen.

Kreismeister der Herrenklasse mit der Freien Pistole wurde Thomas Eckert mit 232 Ringen, dicht gefolgt von Thorben Becker (Platz zwei mit 229 Ringen) und Robert König (Platz drei mit 228 Ringen). Auch den Mannschaftssieg dieser Klasse holten die drei Schützen mit 689 Ringen nach Dietzenbach. Kreismeister der Junioren A wurde Phillip König mit 172 Ringen.

Eine der starken Diszplinen bei den Tell-Schützen war wieder einmal die Olympische Schnellfeuerpistole. In der Herrenklasse wurde Robert Pfütze mit 519 Ringen Vizekreismeister, gefolgt von Markus Neumann (511 Ringe), Thorben Becker (507 Ringe), Gerolf Baum (470 Ringe), Lukas Wolf (468 Ringe) und Tobias Schydlowski (4761 Ringe). Den ersten Platz der Mannschaftswertungen belegte die Mannschaft von Robert Pfütze, Markus Neumann und Gerolf Baum mit 1500 Ringen. Bronze erreichte die Mannschaft von Tobias Schydlowski,  Lukas Wolf und Thorben Becker (1436 Ringe).Vizekreismeister der Junioren A wurde Phillip König (328 Ringe).

Ebenso erfolgreich waren die Platzierungen bei der Kleinkaliber-Sportpistole: Platz zwei bei den Mannschaften der Herrenklasse wurde die Mannschaft mit Robert Pfütze, Leon Bell und Markus Neumann mit 795 Ringen. Platz drei in den Mannschaftswertungen erreichte die Mannschaft von Robert König, Thorben Becker und Florian Kaupat (776 Ringe), während die Mannschaft von Michael Hain, Phillip König und Nils Dominik Kraft mit 722 Ringen Platz fünf belegte. Beste Einzelwertungen der Herrenklasse waren Robert Pfütze (Vizekreismeister mit 279 Ringen), Gerolf Baum (Dritter Platz mit 268 Ringen) und Thorben Becker (Platz sechs, 265 Ringe). Vizekreismeister der Junioren A wurde Phillip König mit 222 Ringen. Bei den Junioren B belegte Leon Bell mit 266 Ringen Platz drei, Nils Dominik Kraft kam mit 261 Ringen auf Platz fünf und Florian Kaupat folgte ihm mit 258 Ringen auf Platz sechs. Bei den Junioren A weiblich wurde Katharina Weilmünster vierte (239 Ringe), wieder gefolgt von Alicia Zenker (229 Ringe). Den zweiten Platz der Damen-Altersklasse belegte Kathrin Cremer (251 Ringe), während Jutta Maria Wendel mit ebenfalls 251 Ringen auf Platz drei klam.  Kreismeister in der Herrnklasse mit der Zentralfeuerpistole wurde Robert Pfütze (279 Ringe), Vizekreismeister wurde Markus Neumann mit 233 Ringen.

Mit der Pistole Kaliber .45 belegte Ewald Augustin mit 368 Ringen Platz zwei, mit der 9mm-Pistole gelang ihm mit 347 Ringen der vierte Platz. Einen weiteren Platz in den Reihen der Großkaliberschützen sicherte sich Guido Kaupat mit dem Revolver 44 Magnum (Platz drei, 304 Ringe).

Mit der Standardpistole kam die Mannschaft von Lukas Wolf, Robert König und Katharina Weilmünster auf Platz zwei (1374 Ringe). Die Einzelwertungen dieser Disziplin konnten sich ebenfalls sehen lassen: Florian Kaupat gelang mit 485 Ringen Platz zwei, Lukas Wolf folgte auf Platz drei mit 483 Ringen, Robert König erreichte Platz fünf (463 Ringe) und Katharina Weilmünster kam mit 428 Ringen auf Platz sechs.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen