Bezirksmeisterschaften bescheren den Tell-Schützen weitere Titel

(JN) Zwischenzeitlich sind die Bezirksmeisterschaften in den Kugeldisziplinen beendet. Die Dietzenbacher Tell-Schützen waren sehr erfolgreich und sehen nun den hessischen Meisterschaften im Juni gespannt entgegen.  

Bezirksmeisterin in der Damenklasse III mit der Sportpistole wurde Kathrin Cremer mit 254 Ringen. Bester Dietzenbacher Schütze in der Herrenklasse I dieser Disziplin war Robert Pfütze, der mit 270 Ringen den sechsten Platz erreichte. Ebenfalls mit der Sportpistole waren auch zwei Mannschaften in der Herrenklasse I angetreten. Lukas Wolf, Robert König und Florian Kaupat erzielten zusammen 788 Ringe, was ihnen Platz zwei einbrachte. Der dritte Platz ging mit 774 Ringen ebenfalls nach Dietzenbach, an die Mannschaft mit Gerolf Baum, Sascha Bujan und Michael Hain.

In den Einzelwertungen wurde Florian Kaupat mit 262 Ringen Bezirksmeister in der Juniorenklasse I. Phillip König folgte ihm mit 207 Ringen auf den dritten Platz. Einen weiteren Meistertitel holte Ralf Lauter in der Herrenklasse I mit der Zentralfeuerpistole (280 Ringe), Vizemeister wurde Robert Pfütze mit 267 Ringen. Ebenfalls Vizebezirksmeister, diesmal in der Herrenklasse III mit dem Kleinkalibergewehr im Liegendkampf, wurde Peter Scholz mit 564 Ringen. Bester Dietzenbacher Schütze in der Herrenklasse I mit der Standardpistole war Lukas Wolf mit 460 Ringen (sechster Platz).

Ein besonderer Erfolg gelang den Tell-Schützen auch mit der Freien Pistole. In der Herrenklasse I wurde die Mannschaft mit Thorben Becker, Thomas Eckert und Robert König mit 696 Bezirksmeister. Auch in den Einzelwertungen lagen sie vorne: Bezirksmeister wurde Thomas Eckert mit 252 Ringen, Vizemeister wurde Robert König (240 Ringe) und Thorben Becker erreichte mit 204 Ringen Bronze. In der Klasse Herren III wurde Christof Zimmermann mit 251 ebenso Bezirksmeister wie Phillip König mit 151 Ringen in der Klasse Junioren I.

Eine besondere Herausforderung ist jedes Mal die Disziplin „olympisch Schnellfeuer“, bei der fünf Scheiben nacheinander in jeweils acht, sechs und vier Sekunden beschossen werden. Hier wurde die Dietzenbacher Mannschaft mit Robert Pfütze, Gerolf Baum und Markus Neumann in der Herrenklasse I Bezirksmeister (1563 Ringe). Auch die Einzelergebnisse konnten sich sehen lassen. Robert Pfütze (541 Ringe) wurde Vize-Bezirksmeister, Silber ging an Ewald Augustin mit 529 Ringen. Gerolf Baum (514 Ringe) belegte Platz vier, Markus Neumann mit 508 Ringen Platz sechs. Bezirksmeister der Junioren I wurde Florian Kaupat mit 509 Ringen, Leon Bell belegte mit 546 Ringen Platz vier in der Klasse Junioren II.  In den Großkaliberdisziplinen kam Guido Kaupat mit dem Ordonnanzgewehr mit geschlossener Visierung auf den vierten Platz (222 Ringe) und mit dem Revolver .44 Magnum auf Platz sieben (305 Ringe), beide Platzierungen in der Herrenklasse I. Ebenfalls in dieser Klasse, diesmal mit der Pistole 0.45 ACP, erreichte die Mannschaft mit Frank Schneider, Christof Zimmermann und Ewald Augustin 1075 Ringe und damit den vierten Platz.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen